Iris Sabine Schneider M. A.
Wirtschaftsmediation Konfliktlösungen im Kunst- und Auktionshandel
 

Kunst- und Antiquitätenauktionen stehen seit jeher unter dem Vorzeichen besonderer Diskretion und Vertrauen in fachliche Kompetenz. Trotzdem können bei der Abwicklung von Auktionsgeschäften immer einmal problematische Situationen auftreten. So können etwa Beanstandungen am ersteigerten Gegenstand geltend gemacht werden, finanzielle Engpässe auftreten, Konflikte aus Erbauseinandersetzungen an Kunst entstehen. Ehemals gute Beziehungen können dann in einer Weise belastet werden, dass alle Beteiligten Schaden -auch am guten Namen- nehmen.

Hier kann eine Mediation eine geeignete Option sein, die bestehenden Unstimmigkeiten unter Achtung der bestehenden Interessenslagen in einem vertraulichen Verfahren beizulegen. Dann kommt wieder Bewegung in festgefahrene Standpunkte, Annäherung wird möglich und die Beteiligten können ihre geschäftlichen Beziehungen fortführen, im Idealfalle sogar verbessern. Im Gegensatz zum gerichtlichen Verfahren können auch Lösungsoptionen entwickelt werden, die das Gesetz u. U. gar nicht vorsieht .

Mediation ist auch ein Verfahren ohne nennenswertes Risiko, denn es versperrt den Weg zum Gericht nicht endgültig, sollte die Mediation ergebnislos verlaufen.

 

 

 

© 2012 - Iris Sabine Schneider - www.schneider-mediation.info